We use cookies - they help us provide you with a better online experience.
By using our website you accept that we may store and access cookies on your device.

Liechtenstein

Regional info

Country: Switzerland
Number of teams: 102
Number of online users: 0
Weather: Rain Rain
Forecast for tomorrow: Rain Rain
Latitude: 47°8'N
Longitude: 9°31'E

Yesterday

(20:11) Bayern M 1900: Trainerwechsel

Mit dem neuen Trainer erhoffen wir im Vorstand eine positive reaktion der Spieler.
Wenn es nicht besser wird werden Köpfe rollen.
Das ist eine Mitteilung der Geschäftsführung.
Bayern M 1900

1-24-2015

(11:58) Fussballtum Liechtenstein: Goldene Zeiten

Die Zufriedenheit ist dem FL - Präsidenten anzusehen, während er hinter den Mikrofonen Platz nimmt:

"Lediglich 2 Punkte trennen den zweiten vom sechsten Rang - umso glücklicher sind wir über den Umstand, dass wir uns frühzeitig an die Spitze setzen konnten! Mit dem Punktemaximum aus 8 Spielen beginnen wir bereits mit den Vorbereitungen für die kommende Saison, Spekulanten zufolge soll dies Liga V sein..

Nicht ganz nach unserem Geschmack verlief das Turnierfinale gegen den langjährigen Rivalen aus dem Fuchstal. Nach 120 Minuten musste ein Penaltyschiessen, in welchem wir den kürzeren zogen, den Gewinner ermitteln. Nun brennen wir jedoch darauf, das angekündigte "La Décima" zu verhindern und die Trophäe wieder in unser Regal zu bringen!

Zeitgleich sind wir stolz, die Schweiz im traditionsreichen Turnier "Kunbaram Cup" vertreten zu dürfen. Wir werden alles daran setzen, die internationalen Gegner ins wanken zu bringen!"

1-20-2015

(20:21) -NATO-: Kellerduell verloren ?

Wurde vergangenen Samstag das Kellerduell nun definitiv verloren ? Nach dem klaren Heimsieg reichte es der Equipe auswärts nicht den Rückstand auf den Barrageplatz aufzulösen respektive zu minimieren. In einem torreichen und umkämpften Spiel, gab das Team von Ohst und Oggiano innerhalb von vier Minuten nach einer Stunde aus der Hand - wie so oft in dieser Saison.
"Wir konzentrieren uns jetzt darauf die Freundschaftsspiele möglichst hoch zu gewinnen! Da waren wir schon immer sehr erfolgreich." so Trainer Ohst.

1-11-2015

(19:00) -NATO-: Und es reicht nicht mehr ganz!

Die zweite Hinrunde in der vierten Liga ist für die NATO nun Geschichte. Und sie steht nicht unerwartet am Tabellenende. Dies bedeutet bis anhin definitiver Abstieg auf Ende Saison. Die harte Gegenwehr im Pokal, welcher sich unerwartet nicht mehr als Goldesel zeigt, war für das Managment eine Überraschung.
Das Team tratt sehr oft inspiriert an und forderte in fast jeder Partie den Gegner bis zum Schluss - wo es dann doch oft nicht mehr reichte. Das Trainergespann Oggiano und Ohst harmoniert gut und bekam für die harte Arbeit doch etwas wenig ausbeute. Ohsts Analyse: "Ob das hohe Alter des Teams nun Schuld am Absacken in den Schlussminuten ist, oder ob es der Grund für das beherzte Mitspielen davor ist, bleibt offen." und Oggianos Ankündigung: "Wir geniessen jede Partie in der vierten, und wir werden weiter beherzt aufspielen - wir bleiben für die IV.59 eine Herausforderung, die es erst mal zu bezwingen gilt!"

1-6-2015

(13:57) Dynamo Sapün: Überraschendes

«Sorry», entschuldigte sich Coach Lavado bei der wöchentlichen PK beim Bärn City F.C., «wir haben immer noch keine Ahnung, warum wir gegen euch gewonnen haben». Trotzdem – oder gerade deswegen – war die Freude gross. «Überraschende Siege sind immer die schönsten», grinste der Trainer. Überraschend steht Sapün weiter auf Rang 4.

Neben ihm sassen mit Ryan Russell (19) und Wu Siong Kum (18) zwei sehr scheue Neuzugänge. «Da unsere Junioren noch die Windeln vollscheissen, müssen wir die Nachwuchskräfte aus Übersee einfliegen lassen», teilte der Manager mit. Einzig Goalieperle Anthony Guillier (19) hat den Sprung zum Stammspieler geschafft.

Eine dröge Söldnertruppe will der Chef aber nicht. «Eine Achse mit Routiniers, rundherum ein Talentschuppen», stellt er sich das Dynamo der Zukunft vor. «Se Fjutschr iss nau», versuchte sich Entrenador Lavado überraschend an der Sprache Shakespears. «Seine Trainings sind besser als sein Englisch», relativierte der Manager rasch.

 
 
Server 095